Informationen zur Aktivität

Renesse ist ein idealer Ausgangspunkt im „Kopf von Schouwen“, wie es im Volksmund genannt wird, um Ihr Sportfischen-Hobby auszuüben. Wo auch immer Sie sich aufhalten, gibt es in der Gegend immer ein wunderschönes Angelwasser für den eifrigen Angler und den passionierten Binnenfischer. Hier können Sie alles fangen, was in Fisch gefangen ist. Alles in der Tat, weil hier nicht nur Salzwasserfische beißen wollen; Aal, Scholle, Flunder, Seezunge, Makrele, Rotwild und Seebarsch im Sommer, aber auch im Winter gibt es reichlich Möglichkeiten, sich großzügig, Kliesche und Flunder zu fangen.

Renesse, mit der Nordsee (Angeln am Strand) einige hundert Meter entfernt, und der Oosterschelde und Grevelingen (Deich und Bootfischen) ein paar Kilometer entfernt, ist ein guter Ausgangspunkt. Es ist immer möglich, einen geschützten Ort zu finden. Das Zeeland-Delta bietet auch viele Möglichkeiten zum Bootsangeln. Es gibt auch Gewässer, in denen Karpfen, Zander, Plötze und Forelle gedeihen. Gibt es einen idealeren Ort, um Ihr edles Angeln zu üben?

Verschiedene Angelplätze

Wir starten unsere Standortinformationen 4 km nördlich von Renesse. Wir erreichen das Schleusentor im Brouwersdam. Bei Anglern in Grevelingen beliebt ist das Angeln von Hering in den Monaten April bis August. Auf der Nordseeseite der Schleuse werden links und rechts oft große Knochen und Aale gefangen. Sie erreichen den 17 km langen Strandabschnitt zwischen Scharendijke und Westenschouwen.

Die einzigartigen breiten Strände bieten im Sommer viele Möglichkeiten zum Fangen von Aalen, Plattfischen, Makrelen und Kroketten, und im Winter fängt man großzügig, Wittling und Kliesche. Ein Vorteil für den faulen Fischer, der nicht im Urlaub ist, ist, dass die Reihe von Dünen zwischen Scharendijke und Renesse eng ist und der Abstand zwischen Strand und Parkplatz daher gering ist. Um an den offenen Strand zwischen Renesse und (Nieuw) Haamstede zu gelangen, benötigen Sie einen etwas längeren Spaziergang.

Dieser noch unentdeckte Strand sowohl von Anglern als auch vom Badeurlauber ist der schöne sehr breite Verklikker Strand. In der Hochsaison können Sie hier oft ruhig angeln, während die anderen Familienmitglieder mit anderen Strand-vergnügen beschäftigt sind. Weiter südlich zwischen dem Leuchtturmstrand und der Sturmschwelle befinden sich gute Angelplätze, an denen es manchmal würzig fließen kann. Hier fängt man im Sommer oft Wolfsbarsch und im Winter großzügig.

Das Oosterschelde Wasser enthält eine überraschend große Anzahl von Fischarten, die nach einem Tag des Bootsangeln eine bedeutende Mahlzeit produzieren können. Als Angler müssen wir uns hauptsächlich mit Plattfisch (Flunder), Aal und im Sommer zurechtfinden. Ein Tag mit dem Bootfischen kann jedoch die Artenvielfalt erheblich erhöhen. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind die Deichabschnitte zwischen Burghsluis vor dem Koudekerk Turm, wo Sie fast aus dem Auto angeln können, links und rechts der Zeeland Brücke und zwischen Zierikzee und Ouwerkerk. Die Kanäle in den Wattflächen von Ouwerkerk genießen ebenfalls einen guten Ruf.

Renesse verfügt über einige Binnenfischgewässer in unmittelbarer Nähe, die bei Anglern und Wanderern einen guten Ruf genießen.

Vroon Pfütze
Dieses 7 Hektar große Fischwasser nur wenige hundert Meter vom Zentrum von Renesse entfernt bietet gute Möglichkeiten zum Angeln von Karpfen, Plötze, Brassen, Forellen und Aalen.

Serooskerke
Südwestlich von Serooskerke, 5 km von Renesse entfernt, befindet sich das Bachgebiet ‚de Schelphoek‘. In diesem 60 Hektar großen Naturschutzgebiet können Sie spazieren gehen, aber auch schwimmen und natürlich fischen. Die Fischarten, die Sie hier in diesem Brackwasser fangen können, sind Aal und Forelle.

Zierikzee
Die historischen Kanäle liegen in der Wohngegend von Zierikzee. Die zu fangenden Fischarten sind Karpfen, Brassen, Aal und Hecht.

Ouwerkerk
Das Fischwasser von Ouwerkerk ist brackig bis salzig. Die meist gefangenen Fischarten sind Forelle und Aal. Manchmal fangen die Leute hier manchmal Plattfisch.

Angelscheine

Wer Mitglied eines Angelclubs ist, besitzt automatisch einen Angelpass. Dies kann ein Jugendfischpass (bis 14 Jahre), ein Seefischpass (für salzhaltiges Inlandwasser) oder der allgemeine Angelpass (für Salzwasser und frisches Binnenwasser) sein. Diese Angelpässe bilden zusammen mit der beigefügten Broschüre „Listen der Angelgewässer“ die Genehmigung. Grevelingen, Veerse Meer und Haringvliet sind ebenfalls in diesen Listen enthalten.

Viele Binnenwasserstraßen sind jedoch nicht in diesen Fangkartenlisten enthalten, da sie ausschließlich dem örtlichen Fischereiverein gehören. Um in diesen Gewässern angeln zu dürfen, können Sie eine Tages- oder Wochengenehmigung wie der Urlaubsfischer erwerben. Sie können natürlich auch ein Interimsmitglied des örtlichen Fischereivereins werden. Informationen über die Angelkarte oder zur Tages- und Wochenerlaubnis erhalten Sie bei den Touristeninformation, Fischereiverbänden oder Fischhändlern.

WasserLizenzinhaber Nachtfischen Max Anzahl der Stangen
HaringvlietJaNein2
GrevelingenJaNein2
Veerse MeerJaNein2
OosterscheldeFrei AngelwasserJa2
WesterscheldeFrei AngelwasserJa2
Nordsee (Strand)Frei AngelwasserJaUnbegrenzt
Binnengewässer allgemeinJa

Nachtfischen

Wenn Sie tagsüber nicht so gut angeln können, sollten Sie es abends oder nachts unbedingt probieren. Besonders die hervorragenden Verzehr-fische wie Aal, Großzügigkeit und Seezunge können im Dunkeln leicht gefangen werden, wenn sie Beute machen. Auch wirkliche Wurfweiten sind am Strand oder Deich nicht nötig. Für gute Beleuchtung sorgen.

Winterangeln

Die Strände von Renesse bieten hervorragende Möglichkeiten zum Winterfischen, vor allem nach einem nordwestlichen Sturm, wenn viele gebrochene Muscheln an den Stränden gezogen werden. Die spezifischen Winterfische, die wie niedrige Wassertemperaturen wie Kabeljau / Großzügigkeit, Wittling und Kliesche oft nahe an die Küste kommen. Renesse bietet ausreichend Unterkünfte am Meer für eine unvergessliche Angelwoche oder ein Wochenende. Das Touristeninformation kann Sie mit ausreichenden Informationen versorgen.

Gezeiten

Beim Strand-fischen gilt der Grundsatz, dass die besten Fangergebnisse in der Regel einige Stunden vor und einige Stunden nach Ebbe erzielt werden. Das Gegenteil ist beim Deichangeln der Fall, bei dem die besten Ergebnisse bei Flut erzielt werden. Das Angeln von Wellenbrechern, Hafenköpfen, Wellenbrechern und Piers, die am Strand liegen, oder Deiche hat weniger Einfluss auf die Gezeiten. Gezeiten-buchen sind in jedem Angelgeschäft erhältlich, Gezeitentabellen werden in (regionalen) Zeitungen gedruckt.

Das Wetter

Stabiles wolkiges Wetter, vorzugsweise einige Tage aus Westen oder Süden, wirkt sich im Allgemeinen günstig auf die Fangergebnisse aus. Besonders nach windigem Wetter ist es gut, an den Stränden von Zeeland zu angeln. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Wasserwetterlinie unter Tel. +31 900-4008003.

Pin It on Pinterest

Share This